Ein sonnenbetriebenes Haus für nur 1,80 Euro im Monat

  • Sparen

Das Haus von dem wir sprechen, wurde nach den Prinzipien des Passivhauses designt, d.h. ein Haus das sich selbst mit Strom versorgt; anders als andere Passivhaus-Projekte ist dieses auch sehr hell und vor allem sehr einladend.

Auch wenn England ein Land ist, wo die Sonne nicht immer scheint, waren die Architekten in der Lage ein Haus zu bauen, dass im Jahr mehr als 3300 Kilowatt produziert, eine ausreichende Lieferung, damit alle Kosten gedeckt sind.

Das Studio, dass sich um dieses Projekt gekümmert hat, ist das John McCall Architects, dass in der Lage war eine Reihe von Strategien anzuwenden, die die Sonnenenergie bestens ausnutzen, sowohl im Sommer als auch im Winter.

Seiten: 1 2 3