Renzo Piano baut das kleinste Haus der Welt

Diogene Projektes

Die Grundidee des Diogene Projektes ist nicht nur die, den kleinsten Raum als Wohnmöglichkeit zu präsentieren, sondern ein Beispiel zu sein, um zu zeigen wie man jede Ecke effektiv nutzen kann.

In der Praxis handelt es sich um ein Modell, worauf man etliche kleine Wohnmöglichkeiten bauen kann, die dennoch praktisch, nützlich und umweltfreundlich sind. Dieser Prototyp hat die Massen von 2,4m x 2,4m und eine Höhe von 3,20m.

Jeder Zentimeter wurde mit Bedacht ausgenutzt. Das Sofa wird zum ausziehbaren Bett, darunter befindet sich die Toilette und auf der anderen Seite ein aufklappbarer Tisch, der auch als Arbeitsfläche für die Küche dient. Die Höhe dient auch zur Verstaufläche.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.