Der beste Teppichboden für das Schlafzimmer: Ideen und Tipps

Die flauschige Oberfläche garantiert reichliche Intimität. Angenehm weich und nie kalt. Die thermische und akustische Isolierung ist auch versichert.  Am Ende der Wintersaison wird sich dies auch auf die Kosten der Heizung auswirken, mit einer Ersparnis von 10%.

Aber welchen Teppichboden ist am besten für das Schlafzimmer geeignet? Im Handel gibt es ganz viele Arten: Nadelfilz oder Frisè, lang- oder kurzhaarig, aus Stoff oder aus synthetischen Fasern. Die Wahl liegt ganz bei Ihnen, ja nach Ihrem Geschmack, weil der Unterschied nicht so gross ist.

Der Teppichboden der nie aus der Mode zu kommen scheint, ist der langhaarige, der sogenannte Shaggy. Die Füsse zwischen dessen langen Fasern zu schleifen, ist ein so schönes Gefühl. Es gibt dann auch noch die Bouclè Art, die dem Shaggy sehr ähnlich ist, aber die Fasern sind leicht kürzer und leicht verbogen.

Seiten: 1 2 3