Wie pflegt man Petersilie im Topf

Die Pflanze braucht keine spezielle Umgebung um zu wachsen und am besten ist es, wenn das Klima temperiert ist. Wenn man Petersilie im Oktober anbaut, kann man diesen im März pflücken. Im Juni sollten Sie aber die Pflanze etwas stützen, damit die neuen Blätter wachsen können.

Nachdem die ersten Blätter gewachsen sind, muss man die Pflanze regelmäßig gießen, aber nicht zu viel pro Mal: Der Boden muss nämlich immer feucht bleiben. Die frischen Petersilien Blätter beinhalten viel Eisen, Kalzium, Phosphor, Vitamin K, A und C, viel mehr als die Orange hat.

Aber das ist noch längst nicht alles: Petersilie ist reich an Antioxidantien und fördert den Stuhlgang und reinigt den Körper. Sie dient auch als Insektenschutzmittel und lindert Spaßmenattacken. Es gibt zwei Arten von Petersilien: Die mit glatten Blättern und die mit gekräuselten Blättern, die etwas süßlicher ist und weniger verwendet wird, die eher zur Deko dient.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.