Der Gemüsegarten im Juni: Tipps

Der Gemüsegarten im Juni: Tipps

Es gibt einige Neuigkeiten für unsere Freunde des Gemüsegartens: Der Juni wird nämlich ein anstrengender, aber auch ein reicher Erntemonat sein. Der Frühling ist dieses Jahr mild ausgefallen und es hat wenn auch nicht zu viel, reichlich Regenschauer gegeben.

Also sollte unser Gemüsegarten die erhoffte Ernte erbracht haben. Endlich können Sie all das Saisongemüse, wie Möhren, Kopfsalat, Auberginen, Paprika und Bohnen pflücken. Und was ist mit den Tomaten? Dies ist die Grillsaison, wo man mit Freunden Bruschetta mit Tomaten und Basilikum geniesst. Ihr Gemüsegarten wird Sie regelrecht damit überschütten.

Profitieren Sie davon, um das Gemüse in Öl einzutränken, um daraus Soßen und Marmeladen für den Herbst und Winter vorzubereiten. Mit  den übriggebliebenen Auberginen und Paprikas kann man vieles machen. Im Juni pflückt man auch Chili.

Wir raten Ihnen, den trocken zu lassen und in luftdichten Gläsern aufzubewahren. Sie werden schon sehen, wie nützlich er Ihnen in den kommenden Monaten sein wird. Die Devise lautet dennoch, nicht nur ernten, sondern auch neu anpflanzen.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.