Bunte Container Wolkenkratzer in Mumbai, um die ärmsten Viertel neu zu gestalten

Bunte Container Wolkenkratzer in Mumbai, um die ärmsten Viertel neu zu gestalten

In Indien hat man einen internationalen Wettbewerb organisiert, um die Slums von Dharavi, eine alte Stadt und eine der ärmsten, neu zu gestalten. Der Versuch ist der, den Verfall und die Armut ,die typisch für die Massenmenschen die in diesem Ort lebt, zu bekämpfen.

Es handelt sich durchaus nicht um eine leichte Aufgabe und es scheint als ob die Projekte eher auf Kritik als auf Lob gestossen sind. Eins ganz besonders,  hat für sehr grosses Aufsehen gesorgt. Es handelt sich ja auch um eine eher gewagte Idee.

Die Idee haben die Köpfe des Studios CRG Architects aus Barcelona entwickelt. Diese schlagen vor, alte Hütten durch bunte Container, die aufeinandergestapelt werden und so zwei große Wolkenkratzer bilden, zu ersetzen. Dabei würden man das Material, dass schon vor Ort vorhanden ist, wiederverwenden, also das aus denen diese Hütte bestehen.

Der Wolkenkratzer würde Containerscraper heissen. Und schon der Name sagt alles. Er würde aus 2’400 Container bestehen, die aufeinander platziert werden, für eine Höhe von insgesamt 139 Stockwerke. Es würde genügend Platz, um 5’000 Personen zu beherbergen, bieten.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.