Schrank: Mit Schiebetüren oder Flügeltüren?

Schiebetüren

Die erste Möglichkeit sind Schiebetüren, die immer häufiger verwenden werden, weil sie dadurch in jeden Raum passen; sie bestehen aus zwei oder mehreren Paneelen, die auf parallelen Schienen  gleiten und sich bei der Öffnung überschneiden.

Sie sind die ideale Lösung, wenn es an Platz mangelt und wenn sich gleich neben dem Schrank das Bett befindet oder andere Möbel, damit noch genügend Platz da ist, um durchzugehen. Als Kehrseite können wird den Schrank nie komplett öffnen und werden somit nie die Übersicht haben. Für Kinder ist es leicht diese aufzumachen.

Flügeltüren sind die bekannteste Möglichkeit und auch die meist verwendetet unter allen Schrankarten; Flügeltüren sind durch Schrauben an der Struktur des Schrankes befestigt.

Es handelt sich um einen Verschluss, der den Staub fernhält, der perfekt schließt und der auch ein bisschen die Tradition repräsentiert. Wenn wir an einen Schrank denken, kommt uns als erstes, den mit Flügeltüren in den Sinn. Der “Nachteil” ist, dass diese Türen mehr Platz brauchen und man vor dem Schrank eine Tiefe braucht, die größer ist als die Schranktüren selber (im Durchschnitt minimum 70 Zentimeter).

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.