Ein mini Holzhaus aus nur 9 Quadratmetern

Ein mini Holzhaus aus nur 9 Quadratmetern

In den letzen Jahren hat eine neue Bewegung auf internationaler Ebene Fuß gefasst, und die heißt Tiny House Movement. Es fing in Amerika an, um dann auch nach Europa zu gelangen, und Erfolg zu haben. Die Gruppe besteht aus Menschen die sich entschlossen haben, das ganze Jahr oder nur im Sommer, auf der kleinst möglichen Fläche zu leben.

Viele haben sich für sehr kleine Häuser entschieden (daher der Name Tiny House Movement) und gaben endgültig teure Stadtwohnungen auf, oder gaben im Falle der Sommerferien die Bequemlichkeiten von Luxushotels auf. Das Motto der Gruppe lautet „Freiheit!“, oder noch besser die Freiheit sich bewegen zu können. Daher sind viele Behausungen auf Rädern, einfach von einen Ort zum anderen zu bewegen.

Unter den vielen Mitgliedern der Gruppe Tiny House Movement befindet sich auch die bulgarische Architektin Hristina Hristova die mit dem Ehemann ein mobiles Ferienhaus entworfen und realisiert hat. Ihr Tiny House ist 9 Quadratmeter groß, die erweitert werden können, wenn es still steht, mit einem Sonnenzelt.

Um dieses mobile Haus zu realisieren, investierten die beiden 8.500 Euro. Frau Hristina hat zugegeben, dass Sie alles liebt was klein ist. Währendem Sie bei einem Londoner Architekten Studio gearbeitet hat, hat Sie sich darin spezialisiert auf kleinen Wohnflächen zu arbeiten, und arbeitete somit mit allem was klein war. Sie wendete dieses Konzept auch im Privatleben an.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.