Kanadische Dachziegel: Vor- und Nachteile

Kanadische Dachziegel: Vor- und Nachteile

Kanadische Dachziegel werden oft auch bituminöse Ziegel genannt und ihre Anwendung ist wirklich vielfältig und für verschiedene Immobilien gedacht, vom Haus, zum Gazebo bis hin zum Schuppen. Es gibt unterschiedliche Modelle, die sich in dessen Dichte und Feinarbeit unterscheiden, aber konstant bleibt dessen Starre, die eben nur als Halbhart eingestuft wird. In dieser Anleitung werden wir sehen woraus sie bestehen, wo man sie kaufen kann und dessen Anwendung, so wie die Vor- und Nachteile.

Die Anbringung von Ziegeln auf unseren Dächern folgt eine traditionellen Methode, als das Übereinanderlegen mit Nägeln Befestigung. Im Handel findet man kanadische Ziegel, die eine komplette natürliche Zusammensetzung haben, aber sie sind wirklich kostspielig. Die Form der Ziegel ist Standard, d.h. ein Quader, aber die Feinarbeit und die Rüstung kann unterschiedlich sein. Hier zeigen wir Ihnen auch welche die Vor- und Nachteile solcher Ziegel haben.

Aussenrum werden sie durch Splitt oder unterschiedlichen Stein definiert, wodurch sie so stark und widerstandsfähig werden, wobei man aber auch die Ästhetik nicht vergessen darf. Das innere Skelett, wofür oft bituminöse Stoffe verwendet werden, hat eine Rüstung aus Kohlefasern und wird mit Sand und Korkplatten gefüllt. Die Feinarbeit kann von der Ästhetik variieren, aber von der Struktur her sind sie auf jeden Fall sehr widerstandsfähig.

Ein Vorteil von diesen Ziegeln ist, dass man sie auf verschiedene Arten und Weisen verwenden kann. Die Neigung des Daches kann sehr unterschiedlich sein und kann von einer Neigung von 20 % bis hin zu einer sehr hohen Quote gehen. Außerdem werden sie auch in den Bergen verwenden, um Doppeldächer zu bauen.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.