Wie man einen alten Bus in ein Luxus Hotel umwandelt

Wie man einen alten Bus in ein Luxus Hotel umwandelt

Was muss das für ein Gefühl sein in einen Bus zu schlafen. Nein wir sprechen nicht von einem normalen Bus, dabei denken wir eher an ein echtes Bett, in einem echten Hotelzimmer, dass in einem echten, alten, Londoner Bus hergezaubert wurde.

Die Idee ist von Susan und Philip Moiser im heutigen London. Die zwei Erfinder dieses bizarren Projekts haben für 5‘000 Dollar einen alten, Londoner, zweistöckigen Bus gekauft und haben daraus einen Luxus Hotel geschaffen.

Dieser wurde Trafalgar Square genannt, wie eine der ältesten Bushaltestellen der Stadt, an der der Bus halt hatte. Es handelt sich um einen charakteristischen, roten, Londoner-Bus, unverwechselbarer Hauptdarsteller des Stadtbildes, die Doppel Decker aus dem Jahr 1960.

Darin ließ das Moiser Paar ein Zimmer entstehen, das einem Luxushotel gerecht wird. Sie haben sich von einem französischen Boudoir inspirieren lassen, das heißt von einem Frauenbett samt Umkleidekabine und Entspannungsecke.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.