Einen natürlichen Herd dank einer schwedische Fackel

Einen natürlichen Herd dank einer schwedische Fackel

Mit dem Beginn des Frühlings, kommen auch wieder all Geräte für das Kochen im Freien in Mode, vom Tisch mit eingebautem Grill, bis hin zum tragbaren Grill mit eingebauter Fritteuse.

Heute werden wir Ihnen eine 100% natürliche Lösung vorstellen: die schwedische Fackel, die auch als kanadische Kerze bekannt ist, eine wirklich interessante und schnelle Methode um ein Lagerfeuer (auch für den Garten geeignet) oder auch nur einen natürlichen Ofen um sich aufzuwärmen zu schaffen.

Um eine schwedische Fackel zu bauen braucht man nur eine kleine Säge, ein Klappmesser (oder wenn Sie darin Übung haben eine Kettensäge, aber seien Sie Vorsichtig) und ein Stück Baumstamm, wenn möglich aus Nadelholz (von einer Kiefer, Tanne, Lärche oder Birke) dieser sollte einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 50 cm haben.

Kommentieren Sie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.